Kinderheime in der Schweiz Historische Aufarbeitung

unter Einbezug von Berichten ehemaliger Heimkinder, Zeitzeugen, Akten, Bildquellen und Literatur. Ein Projekt der Guido-Fluri-Stiftung. Projektleitung: Dr. Thomas Huonker

Videos zum Thema

Interview mit Samuel Stalder, * 1963, am 30. Oktober 2014

Samuel Stalder, Jahrgang 1963, erlebte noch in dieser als modern geltenden Zeit das Schicksal eines Verdingkinds. Weil er von seinen "Pflegeeltern" so streng gehalten und misshandelt wurde, kam er ins Knabenerziehungsheim und Schulheim Aarwangen. Die dortige Umgebung empfand er als gerechter, doch gab es auch dort Härten und Mängel, vor allem an Wärme und Geborgenheit. Diese fand er vorwiegend im Pferdestall. Dennoch empfand Samuel Stalder die Heimzeit als Schutz gegenüber der Brutalität des Pflegevaters. Die leibliche Mutter, die selber eine harte Kindheit als Verdingkind hatte, lernte er erst vor kurzem kennen, den leiblichen Vater, der früh verstarb, sah er auch nur selten.

 

zurück zur Übersicht.