Kinderheime in der Schweiz Historische Aufarbeitung

unter Einbezug von Berichten ehemaliger Heimkinder, Zeitzeugen, Akten, Bildquellen und Literatur. Ein Projekt der Guido-Fluri-Stiftung. Projektleitung: Dr. Thomas Huonker

Gewalt durch Mitschüler

Gewalt durch Mitschüler

Beitragvon danich68 » Sa 11. Jun 2016, 21:15

Ich war im Institut zwischen 1979 bis 1981 weil die Behörden und diverse Verwandte der Meinung waren ich müsste vom dem Einfluss meiner jüdischen Mama entfernt werden.

Die Schulleitung war anständig, das Problem war die Gewalt durch Mitschüler. Ohne ein eigenes Zimmer war es oft unmöglich sich dieser Gewalt zu entziehen. Der Arzt in Oberägeri hat auf jeden Fall gut verdient.

Ganz makaber war der Übername der unter den Schülern weit verbreitet war, wir nannten es "Institut Leichenberg".
danich68
 
Beiträge: 3
Registriert: So 5. Jun 2016, 07:05

Re: Gewalt durch Mitschüler

Beitragvon Lordicon » Mo 13. Jun 2016, 10:11

Hallo danich68

Ich war selbst ein Schüler im "Insti" in der Zeit.
Dieser Übernahme ist mir aber echt nicht mehr in Erinnerung.

Eigentlich habe ich weitestgehend gute Erinnerungen
ans Lichtenberg. Das liegt aber vlt. daran, dass ich damals aktiv in die Entscheidung einbezogen wurde ob und wo ich in ein Internat gehen wollte.

Und mir ist bewusst, dass in solchen Schulen die
Hierarchie von 5. Klasse bis zur 3. Sekundar durchaus eine Rolle spielte und wie gut du es mit den Grossen auskamst entscheidend war.

lg lordicon

PS: Eigentlich war das Lichtenberg nur bis 1945 ein Kinderheim.
Danach war es bis 1987 ein Internat.
Lordicon
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 09:39


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron