Kinderheime in der Schweiz Historische Aufarbeitung

unter Einbezug von Berichten ehemaliger Heimkinder, Zeitzeugen, Akten, Bildquellen und Literatur. Ein Projekt der Guido-Fluri-Stiftung. Projektleitung: Dr. Thomas Huonker

Landschule Rösertal

Landschule Rösertal

Beitragvon Brigitte » Mi 7. Sep 2016, 15:47

Ich war 2 Jahre in der Landesschule Röserntal.
Grundsätzlich muss ich sagen das wir an der Norm anderer Heime gut behandelt wurden.
Allerdings mussten wir sehr oft bei Bauern helfen - damit wir essen auf den Tisch bekamen. So mussten wir in der grössten Hitze auf allen vieren Kartoffeln auflesen ohne Pause - aber mit der Aussicht das wir im Winter dann was zu essen hätte.
In den Ferien musste ich arbeiten gehen - der Dank war dann das ich ja in den Ferien war...
Einmal im Winter hatte ich keine Winterschuhe, da meine Füsse immer blau wurden, kleidete sie die Erzieherin am morgen immer mit Zeitungen aus, und am Abend kamen die Schuhe unter die Heizung.
Aber im grossen und ganzen waren das 2 Jahre wo mehr oder weniger gut waren.
Brigitte
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 7. Sep 2016, 11:52

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron