Kinderheime in der Schweiz Historische Aufarbeitung

unter Einbezug von Berichten ehemaliger Heimkinder, Zeitzeugen, Akten, Bildquellen und Literatur. Ein Projekt der Guido-Fluri-Stiftung. Projektleitung: Dr. Thomas Huonker

Schläge mit dem Lederriemen anstelle von Fürsorge

Schläge mit dem Lederriemen anstelle von Fürsorge

Beitragvon snaps » 11.12.2014, 18:05

Ich war 1961 wegen meine Astmabeschwerden zur Kur im Kinderheim Soldanella. Ich war damals etwa 3 1/2 Jahre alt. Ich hatte schreckliches Heimweh, aber Anstelle von Fürsorge und Geborgenheit habe ich Schläge von Herrn Beutler (Hausvater) mit dem Lederriemen erhalten. Irgendwie konnte ich dann meinen Eltern mitteilen das es mir nicht gut geht. Dann haben meine Eltern sofort gehandelt und mich wieder nach Hause geholt.

Ich konnte die ganze Sache nie wirklich verarbeiten und hege eine grosse Wut gegenüber den Leuten die mir das angetan haben.

Im Nachlass meiner Eltern habe ich folgenden Brief entdeckt:
(Wörtliche Wiedergabe des Text vom 6. Mai 1961)

Sehr geehrte Frau u. Herr ........

Unser Arzt hat Ihren Sohn untersucht und fand leider noch etwas Bronchitis, sodass der Arzt eher für eine Verlängerung gewesen wäre.
Er hat ihn aber dennoch entlassen um Ihrem wunsch entgegen zu kommen.
Der Arzt befürwortet aber eine spätere Nachkur. Wir werden also Ihren Sohn, der sonst gut aussieht, auf Mittwoch zur Heimreise, bzw. zum Abholen bereit machen.

Mit freundlichen Grüssen
M. und H. Beutler

PS: Sie werden ca. noch Fr. 40.- bezahlen müssen.
snaps
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.12.2014, 14:48

Re: Schläge mit dem Lederriemen anstelle von Fürsorge

Beitragvon Graziano » 03.06.2015, 13:32

Im Frühling 1968 kamen meine Schwester und ich ins Kinderheim Soldanella. Ich war gerade 4 J.. Von der Leiterin Tanti gab es vom erten Tag schläge mit mit dem Handtuch od. Lederremen. Jeden zweiten Morgen wurden wir Kinder gemestet mit zweiTeller Hafermus.
Ich musste jedesmal Brechen.Die Bettnässer bekamen schon am Morgen prügel.Wir Kinder wurden von unseren Eltern getrennt und bekamen nur schläge statt liebe und zuneigung.
Weiss jemand ob es ein Archiv gibt. Ich möchte wissen warum ich in dieses Heim kam!
G.M. BS 076 560 11 39
Graziano
 
Beiträge: 1
Registriert: 26.05.2015, 06:49


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron